Startseite  |  Impressum

Fehntjer Angeljugend nahm erfolgreich an den Jugendsportfischertagen teil

Zusammen mit ihren Betreuern nahmen 8 Jugendliche des Sportfischereiverein Rhauderfehn an den vom Landesfischereiverband Weser-Ems ausgerichteten Jugendsportfischertagen teil. Die Veranstaltung fand am ersten Juli-Wochenende in S├╝dmoslesfehn bei Oldenburg statt. Von Donnerstag bis Sonntag wurde auf dem Gel├Ąnde des Sportvereins ein Zeltlager aufgebaut, an dem insgesamt 65 Jugendliche und 28 Betreuer aus 10 Vereinen teilgenommen haben.

Die Veranstaltung besteht aus einem ÔÇ×DreikampfÔÇť aus Umwelt-, Natur- und Tierschutz, einem Gemeinschaftsangeln und einem Zielwerfen mit einer Angelrute - dem sogenannten Casting.

Aufgeteilt sind die Jugendlichen hierbei in den Altersgruppen 10 ÔÇô 14 Jahre und 14 ÔÇô 18 Jahre. Die j├╝ngere Gruppe der Rhauderfehn war in diesem Jahr mit 3 M├Ądchen und einem Jungen vertreten. Besonders die M├Ądchen erwiesen sich hier als starke Teilnehmer. Nele Poelker erreichte in der Disziplin U.N.T. das beste Ergebnis im Fragebogen zum Referatsthema Wildbienen. Den zweiten Platz erreichte Tim Wiese aus Rhauderfehn. In der Disziplin Fischen, ausgetragen an der Oberen Hunte in Oldenburg, erreichte Lea-Alina Poelker den ersten Platz. Nele Poelker angelte sich den 2. Platz und war somit beste Teilnehmerin unter 14 Jahre in der Gesamtwertung. Lea-Alina Poelker war die beste weibliche Teilnehmerin. Alle vier Teilnehmer der Gruppe erreichten vordere Platzierungen und qualifizierten sich f├╝r ein Angelwochenende an der Th├╝lsfelder Talsperre, die ebenfalls vom Landesfischereiverband ausgerichtet wird.

In der Gruppe ├╝ber 14 Jahre war Joon Strohschnieder erfolgreichster Teilnehmer der Rhauderfehner. Er erreichte die beste Platzierung in der Disziplin U.N.T. und konnte sich neben f├╝nf weiteren Teilnehmern f├╝r die Bundesveranstaltung auf der Insel R├╝gen in den Herbstferien qualifizieren.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung war auch ein Betreuerangeln angesetzt, wobei Frank Poelker aus Rhauderfehn den schwersten Friedfisch gefangen hat. Ein Vortrag zum Thema Messerkunde durch eine Polizeibeamtin aus Wilhelmshaven sowie eine Einf├╝hrung in die Technik des Fliegenfischens rundeten die Veranstaltung ab. Am letzten Abend fand nach einem gemeinschaftlichen Grillen die Siegerehrung statt, bevor am Sonntagmorgen die Zelte abgebaut wurden und die Veranstaltung mit einer Tombola zu Ende ging.

 

1. Foto: Gruppenbild JSFT

Hintere Reihe: Jugendwart Marcel Sonntag, Mattes Kramer, Betreuer Jonas Poelker, Jannes Kramer, Ole Kramer, Jugendwart Josef Poelker

Vordere Reihe: Betreuerin Therese Peters, Lea-Alina Poelker, Leif Kramer, Tim Wiese, Vanessa Peters, Nele Poelker

2. Foto: Nele Poelker ÔÇô Erfolgreichste Teilnehmerin in der Gruppe unter 14 Jahre

Weitere Fotos: Impressionen der Veranstaltung

 

 

=================================================================

K├Ânigsangeln am Vatertag am Hahnentanger See, 2019

Hermann L├╝hring ist der neue Anglerk├Ânig

Westrhauderfehn. Seit 1966 wird vom Sportfischereiverein Rhauderfehn am Himmelfahrtstag allj├Ąhrlich der Anglerk├Ânig ermittelt. In diesem Jahr hatten sich dazu fr├╝hmorgens 52 Teilnehmer am Hahnentanger See eingefunden. Nach der Auslosung der Pl├Ątze wurde bis 11 Uhr geangelt.
Es wurde nur m├Ą├čig gefangen. 19 Angler konnten ihre F├Ąnge pr├Ąsentieren. Die erwarteten gro├čen Edelfische gingen diesmal nicht an die Haken. Drei Barsche wurden neben vielen Wei├čfischen gefangen. Da Jupp Poelker und Hermann L├╝hring jeweils einen gleich schweren Barsch geangelt hatten, wurde einvernehmlich mit ihnen der K├Ânig ausgeknobelt. Hermann L├╝hring hatte Gl├╝ck. Er wurde  Angelk├Ânig des Jahres 2019, Jupp Poelker Vizek├Ânig. Hermann L├╝hring hatte schon einmal 2014 die K├Ânigsw├╝rde erangelt.

Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers konnten dem neuen K├Ânig den Pokal und den dazu geh├Ârenden Preis aush├Ąndigen. Aber auch alle anderen Angler, die etwas gefangen hatten, konnten mit einem Preis nach Hause gehen.

Ein gem├╝tliches Beisammensein am Grill und mit Getr├Ąnken schloss sich f├╝r alle Angler und ihre Angeh├Ârigen und Freunde an.

Fotos:

Gew├Ąsserwart Hilko Eilers und Vorsitzender Torsten Kramer konnten den neuen Anglerk├Ânig Hermann L├╝hring und seinen ÔÇ×Vizek├ÂnigÔÇť Jupp Poelker (von rechts nach links) ehren.

Der neue Anglerk├Ânig 2019 Hermann L├╝hring mit dem K├Ânigspokal.

Eine Bildergallerie folgt in K├╝rze.

 

 

=================================================================

Geschenk unseres Vereins zum Fehnjubil├Ąum schwimmt auf dem Langholter Meer

Unser Vereinsvorstand hatte beschlossen, unseren beiden Gemeinden Ostrhauderfehn und Rhauderfehn zu ihrem 250j├Ąhrigen Jubil├Ąum ein Geschenk zu machen. Auf Vorschlag von Stegwart Ottmar Rosendahl wurde von ihm unser Vereinsboot umger├╝stet und mit einem Mast versehen.


Ottmar und seine Helfer haben das Boot nun n├Ârdlich der Bundesstra├čenbr├╝cke ├╝ber das Langholter Meer zu Wasser gelassen und dort verankert. Am Mast prangen die beiden Flaggen der Fehn-gemeinden, dazu Wimpelketten in den jeweiligen Gemeindefarben. Stra├čenseitig ist ein Transparent zu sehen mit der Aufschrift ÔÇ×Der Sportfischereiverein gratuliert den Fehngemeinden  zu ihrem 250j├Ąhrigen Jubil├ĄumÔÇť.


Beim Einsetzen des Bootes waren nicht nur einige Zuschauer und Mitglieder unseres Vereins dabei. Auch B├╝rgermeister G├╝nter Harders lie├č sich dieses Ereignis nicht entgehen und dankte den Sportfischern f├╝r ihren Einsatz.

=================================================================

Aufstellen Fokko ÔÇô Figur

Sicherlich ist Euch nicht entgangen, dass die Gemeinden in diesem Jahr ihr 250-j├Ąhriges Fehn-Jubil├Ąum feiern. Der Sportfischereiverein hat als Zeichen der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rhauderfehn zwei Fokko-Figuren gesponsert. Die beiden, mit einer Angel versehenen FokkoÔÇÖs, sind jeweils an der Nordseite des Rajen-Kanals Ortseinfahrt Rhauderfehn aus Richtung Westoverledingen kommend und auf dem Untenende am Bootshafen platziert.

=================================================================

22 Angler bestanden die Fischerpr├╝fung

Nach f├╝nfw├Âchiger Vorbereitung im Anglerheim am Hahnentanger See, jede Woche an zwei Abenden, durch Ausbilder Bernhard Bornhalm und seinen Assistenten Michael Liessen stellten sich die 22 Teilnehmer der Pr├╝fungskommission des Landesfischereiverbandes Weser-Ems.
Im Saal des Rathauses der Gemeinde Rhauderfehn hatten die Pr├╝flingen schriftliche Fragen zu beantworten, anschlie├čend standen sie den Pr├╝fern Hans-Joachim Seifert aus Bad Zwischenahn und Johnny B├Ânning aus Bar├čel in der praktischen Pr├╝fung Rede und Antwort. Alle 22 Teilnehmer bestanden die Pr├╝fung, darunter auch zwei Frauen.
Nachdem sie vom Vorsitzenden Torsten Kramer die Bescheinigung ├╝ber die bestandene Pr├╝fung erhalten hatten, erkl├Ąrten einige sofort den Beitritt zum Sportfischereiverein Rhauderfehn.
Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer Dietmar Conring h├Ąndigte ihnen die Erlaubnisscheine f├╝r die kommende Saison aus, so dass sie schon ab April an den vielen Vereinsgew├Ąssern angeln d├╝rfen.

Die bestandene Fischerpr├╝fung ist bundesweit fast ├╝berall Voraussetzung f├╝r den Erwerb eines Fischereierlaubnisscheines.

Der n├Ąchste Lehrgang f├╝r die Fischerpr├╝fung beginnt gleich nach den Sommerferien am 20. August 2019 im Anglerheim am Hahnentanger See. Anmeldungen nimmt der Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm auch per Email unter bornhalmbernhard@web.de schon jetzt entgegen.

Zu den Fotos:
Links: Valentina Simon, Andreas Almendinger und Jannes Kramer mit Pr├╝fer Johnny B├Ânning vom Landesfischereiverband Weser-Ems bei der praktischen und m├╝ndlichen Pr├╝fung.

Mitte: Hans-Joachim Seifert mit seinen Pr├╝flingen Andrea Buss, Kai Siebrands und Timo We├čling.

Rechts: Nach der Aush├Ąndigung der Pr├╝fungsbescheinigungen: Die 22 Jungfischer mit dem Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm, seinem Assistenten Michael Liessen und dem Vereinsvorsitzenden Torsten Kramer.

=================================================================

Aktion Saubere Landschaft an unseren Gew├Ąssern

Am Samstagvormittag, 16.03.2019, reinigten die Skippercrew Buten & Binnen, die Schiffergilde Rhauderfehn und der Wassersportclub Rhauderfehn die Ufer des Hauptfehnkanals, soweit es das doch recht regnerische Wetter es zulie├č. Immerhin konnten viele orangefarbene S├Ącke in den Container am WSC-Gel├Ąnde geleert werden.
Am Nachmittag wurde das Wetter ruhiger, so dass die Sammler des Sportfischereivereins Rhauderfehn den Rest des Hauptfehkanals, das Langholter Meer, den Raake-See und den Hahnentanger See aufklaren konnten. Auch hier kam eine Menge M├╝ll zutage und fand den Weg in den Container am Hahnentanger See.
Beim Sportfischereiverein halfen fast 30 Personen, davon allein 11 Kinder und Jugendliche, darunter auch drei M├Ądchen. Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers waren mit dem Ergebnis zufrieden.

Zum Foto:

Die Sammler am Container vor dem Anglerheim am Hahnentanger See

=================================================================

Bo├čeln bei "Schietwetter"

Bo├čeln bei schlechtestem Wetter ÔÇô aber die Stimmung war gut

Wie immer war f├╝r den zweiten Samstag im M├Ąrz unser Bo├čeln angesetzt. Und mit guter Stimmung gingen ├╝ber 20 Bo├člerinnen und Bo├čler mit dem bekannt gut best├╝ckten ÔÇ×BollerwagenÔÇť auf die Strecke. Leider erwischte uns schon nach mehreren hundert Metern der erste Regenschauer. Abwarten unter einem Carport, dabei etwas Kaltes oder Warmes genie├čen, Angelikas gekochte Eier essen und abwarten. Es schien aufzuklaren. Aber am Freeseweg hatte uns das schlechteste Wetter, das wir je beim Bo├čeln hatten, erwischt. Zur├╝ck war die Devise, zur├╝ck zum Carport, abwarten. Aber das Warten n├╝tzte nichts, es wurde nur noch schlimmer.

Erhard entschied sich f├╝r den R├╝ckzug zum Anglerheim und hatte damit die Zustimmung aller. Bis zum Essen verk├╝rzten die Teilnehmer die Zeit mit dem ÔÇ×ResteverzehrÔÇť. Und als das leckere Gulasch-essen aufgetischt wurde, waren die nassen Schuhe, Socken und Hosen l├Ąngst vergessen.

Es war doch noch ein sch├Âner Bo├čelnachmittag und ÔÇôabend. Rot hatte gewonnen, oder war es etwa Blau? Es hat allen viel Spa├č gemacht. Danke an Erhard und Hermine, an Herbert und Angelika, und an die anderen hilfreichen Geister.

Im n├Ąchsten Jahr sind wir wieder dabei!

=================================================================

Der Wels

Der Wels, der fr├╝her ├╝berwiegend in S├╝ddeutschland gefangen wurde, ist inzwischen auch hier heimisch. Au├čerdem haben ÔÇ×unfreundliche ZeitgenossenÔÇť uns Welse in unsere Gew├Ąsser ohne Zulauf gesetzt. Unser Mitglied Markus Bunger hat mit seinem Angelfreund im Raake-See drei Welse von rund 15 Zentimetern L├Ąnge gefangen. Nat├╝rlich wurden sie nicht wieder ausgesetzt.
Eine Bitte an alle Angler: Gefangenen Welse sind ohne R├╝cksicht auf das Mindestma├č den Gew├Ąssern zu entnehmen. Daf├╝r haben wir von der Aufsichtsbeh├Ârde bis auf weiteres eine Genehmigung. Au├čerdem w├Ąren wir Euch dankbar, wenn Welsf├Ąnge uns gemeldet werden. Danke, Markus!

=================================================================

Infoschauk├Ąsten

Wir haben wieder Info-K├Ąsten. Der erste wurde jetzt am Anglerheim am Hahnentanger See aufgeh├Ąngt. Wir hoffen, dass er eine l├Ąngere Lebensdauer hat als seine Vorg├Ąnger. Hier werden wir die wichtigsten Nachrichten aush├Ąngen. Ein weiterer Kasten wird in K├╝rze nach der Reparatur wieder beim "Scharfen Haken" in Idafehn aufgeh├Ąngt. Ebenso wird der Aushangkasten beim Hotel Meyerhoff immer aktuell best├╝ckt.

=================================================================

Neues rund um unser Anglerheim

Es hat sich etwas getan rund um unser Anglerheim. Wir haben hinter dem Heim eine gr├Â├čere Fl├Ąche pflastern lassen und links neben dem Heim einen weiter Zugang nach hinten eingerichtet. Dann kam der Zaunbauer und hat uns diesen tollen Zaun dort hingestellt. Au├čerdem wurde die Rasenfl├Ąche neu  angelegt und der hintere Teil der gepflasterten Fl├Ąche bekam dann noch eine Kirschlorbeer-Hecke. Und dann ging es an die Sitzpl├Ątze. Die flei├čigen Helfer hobelten, fr├Ąsten, schwei├čten, pinselten und bauten alles zusammen. Anschlie├čend wurden dann die B├Ąnke und Tische in den Boden eingelassen, mit Beton befestigt. Anschlie├čend wurden die L├╝cken wieder mit Plastersteinen ausgef├╝llt und neu eingeschlemmt. Und wie man sehen kann, haben die Beteiligten hervorragende Arbeit geleistet.
Unser Respekt an die beteiligten Mitglieder. DANKE!!!!

=================================================================

Alting Landtechnik GmbH
Hotel Meyerhoff